Es gibt viele mögliche Ursachen für eine Konzentrationsschwäche, die die Performance beeinträchtigt. Am häufigsten ist Stress der Auslöser, der das Gehirn und die Sinne zu lähmen scheint.

Häufigster Auslöser: Stress

Denn wenn der Stresspegel steigt, läuft der Körper auf Hochtouren, aber Konzentration und Aufmerksamkeit lassen zu wünschen übrig. Das ärgerliche daran ist, dass je man je schlechter die Konzentration ist umso gestresster wird und sich zu Ablenkungen hinreißen lässt – und so beginnt dann ein Teufelskreis.

Viele Menschen flüchten sich dann in die Prokrastination (Verschieberitis), weil sie ihre Aufgaben lieber morgen als heute erledigen. Und dadurch türmen sich die zu erledigenden Aufgaben schnell zu einem unüberwindbar erscheinenden Gebirge auf.

Aber Prokrastination, Konzentrationsschwäche und Müdigkeit sind nicht etwa die einzigen Ursachen für den akuten Leistungsabfall.

Weitere häufige Ursachen

Als weitere häufige Ursachen für eine Konzentrationsschwäche gelten folgende Störfaktoren haben:

  • Schlafmangel
  • mangelnde Bewegung
  • mangelnde Motivation
  • seelische Belastungen
  • Depressionen
  • Smartphone, Emails und soziale Netzwerke
  • schlechtes Zeitmanagement
  • unausgewogene Ernährung
  • zu hoher Kaffee-, Nikotin- oder Drogenkonsum

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*