Burnout vermeiden, Konzentration verbessern!

konzentration verbessern, leistungsfähigkeit steigernDie meisten Menschen erleben eines der größten Problem dieser stressigen Zeiten inzwischen immer häufiger: Die inneren “Batterien” sind leer, man ist ausgepowert und fühlt sich überfordert, kann sich nicht mehr konzentrieren. Man zweifelt an sich selbst, versucht, die Probleme mit neuer Energie anzugehen und kommt sich doch vor wie Sysiphos, der den schweren Stein immer wieder mit letzter Kraft auf den Berg schleppt und dann jedes Mal wieder erleben muss, wie er wieder hinunter rollt.

Man zweifelt an seinen Fähigkeiten, was man früher mit Elan angehen konnte, ist heute einfach nicht mehr möglich. Es fehlt an der nötigen Konzentration und Leistungsfähigkeit.

Diese Konzentrationsschwäche resultiert meist aus einer emotionalen Erschöpfung und führt am Ende der Skala zu Befunden wie “Burnout” – jeder Fünfte in Deutschland soll inzwischen schon betroffen sein.

Dieser Weg beginnt am Arbeitsplatz oft mit echter idealistischer Begeisterung, aber Frustrationen führen dann schnell zu Desillusionierung, man wird apathisch und danach häufig auch depressiv.

Wir suchen hier nach Wegen, den Effekt zu bekämpfen, die Konzentration zu steigern, damit man mit gesteigerter Konzentration wieder an seine alte Leistungsfähigkeit anknüpfen kann.

Die beste Zeit für konzentriertes Arbeiten

Die Menschen sind ziemlich unterschiedlich gestrickt, weshalb sie auch zu unterschiedlichen Tageszeiten am konzentriertesten arbeiten können.Und die maximale Zeitspanne, während der sie sich vollständig konzentrieren können, liegt bei nur ungefähr 30 Minuten. Bei den meisten Menschen klappt das in aller Regel am besten am Morgen.Das heißt also, dass wir nicht den ganzen Tag lang total konzentriert und effizient sein können - manche von uns sind vor allem früh morgens sehr aktiv, andere wiederum erst spät abends. Um Ihre volle mögliche Konzentration zu erreichen, müssen sie den Moment des Tages finden, an dem Sie am konzentriertesten arbeiten können - und diesen Zeitraum dann...

Ginkgo verspricht Konzentration im hohen Alter

Mit höherem Alter wird das Gedächtnis immer träger. Immer wieder passiert es, dass wir Dinge vergessen oder sehr lange, manchmal auch zu lange brauchen, bis uns diese Dinge wieder „einfallen“. Wie sollte man sich auf etwas konzentrieren können, das einem gerade nicht einfallen will?Abhilfe verspricht ein chinesischer Baum mit ungewöhnlichen, fächerförmigen Blättern, der Ginkgo Biloba, der natürlich nur noch an zwei Stellen in China wächst und als eine Art Wunderdroge zur Verbesserung von Gedächtnis und Konzentration im Alter gehandelt wird.Sie kennen ja auch sicherlich die Werbespots, die am frühen Abend, wenn ältere Menschen hier in Deutschland normalerweise vor dem...

Das Konzentrationsspiel „Rubiks Cube“

Bestimmt kennen Sie das Geschicklichkeits- und Konzentrationsspiel „Rubiks Cube“ – das auch gerne als „Zauberwürfel“ (magic cube) bezeichnet wird. Entwickelt hat den Zauberwürfel der ungarische Professor Ernö Rubik, ein Bauingenieur und Architekt, um seinen Studenten ein besseres Gefühl für die dritte Dimension und damit auch eine bessere räumliche Vorstellung beizubringen.Der Zauberwürfel erlebte seinen viralen Hype in den 80ernDer Zauberwürfel ging in den achtziger Jahren viral – und das ganz ohne Internet. Im Jahr 1980 wurde das mit dem Sonderpreis Bestes Solitärspiel des Kritikerpreises Spiel des Jahres ausgezeichnet, und das 3D-Puzzle hat es in sich:Rubiks Cube ist ein Würfel, dessen 6 Seiten jeweils...

Grundelemente der Konzentration: Rituale

So mancher Arbeitnehmer greift (zu) häufig zu verschreibungspflichtigen Medikamenten. Dabei lässt man laut dem Gehirnforscher Professor Ernst Pöppel von der Universität München von Aufputschmitteln wie dem Amphetamin Ritalin bei anhaltender Konzentrationsschwäche jedoch besser die Finger: "Stimulanzien können vielleicht kurzfristig etwas für die Konzentration bringen, langfristig aber kann die Einnahme schwere Folgen haben."Gegen Lärm und andere konzentrationsstörende Effekte im Büro ist das Interesse für die Arbeit das beste Mittel. Hilfreich ist hier ein spezieller Effekt:...

Pausen helfen, sich wieder zu konzentrieren

Die meisten Menschen arbeiten heute jeden Tag mehrere Aufgaben (Tasks) ab. Da wird Email gecheckt und beantwortet, Briefe geschrieben, telefoniert oder ein Messenger genutzt. Besonders, wenn man Multitasking nicht zu seinen größten Fähigkeiten zählen kann, kann man dabei schnell die Konzentration verlieren.Dabei bietet diese Situation die hilfreiche Möglichkeit, zwischen den einzelnen Arbeiten oder Arbeitsabschnitten eine Pause einzulegen, die Körper und Geist erfrischt und darauf vorbereitet, sich danach wieder auf die nächste Aufgabe zu konzentrieren.Optimal...

Fidget Spinner zur Konzentrationsverbesserung

„Fidget Spinner“ sind seit diesem Jahr der neueste Schrei auf dem Markt. Die kleinen Handkreisel sollen beruhigend wirken, was besonders Kindern zugutekommt. Der Trend kommt aus den USA und in Deutschland gibt es aufgrund der großen Nachfrage starke Lieferengpässe. Das Wort „fidget“ kann aus dem Englischen mit nervös herumzappeln übersetzt werden. Auf fidgetworld.de findet sich eine große Auswahl an Fidget Spinner. Funktionsweise des „Spinners“ Die Spinner funktionieren wie ein Kreisel und es gibt sie in den unterschiedlichsten...

Energy-Drinks steigern die Konzentration

Nach mehreren Studien steigern Red Bull & Co. die momentane geistige Leistungsfähigkeit. Das zeigt sich im Wesentlichen an einer schnelleren Reaktionszeit zum Beispiel bei Entscheidungsaufgaben, einer Steigerung der Konzentration und der Verbesserung der Erinnerungsleistung bei Gedächtnisaufgaben.Die leistungssteigernden Effekte seien hauptsächlich mit der Koffeinwirkung, aber möglicherweise auch mit der besonderen Kombination der Inhaltsstoffe zu erklären. Die Wirkung von Koffein ist im Grunde unbestritten, die EFSA hat mehrere Vermutungen zum Thema Koffein geprüft. Als Ergebnis wies man vier eindeutige Effekte:...

Leistungsabfall durch Multitasking

Aus mehreren Studien ist inzwischen bekannt, dass das Multitasking, also die quasi-gleichzeitige Bearbeitung mehrerer Aufgaben zu einem deutlichen Leistungsabfall und zur Erhöhung des Stresses führt - was der Konzentration recht abträglich ist. Das liegt daran, dass man während der Bearbeitung einer Aufgabe in Gedanken noch mit einer anderen Aufgabe beschäftigt ist und sich dadurch nicht wirklich voll auf die aktuelle Aufgabe konzentrieren kann. Darunter leidet letztlich die Qualität der Erledigung aller dieser Aufgaben deutlich. Man muss...