Burnout vermeiden, Konzentration steigern / verbessern!

konzentration verbessern, leistungsfähigkeit steigernDie meisten Menschen erleben eines der größten Problem dieser stressigen Zeiten inzwischen immer häufiger: Die inneren „Batterien“ sind leer. Man fühlt sich ausgepowert und überfordert, kann sich nicht mehr konzentrieren. Man zweifelt an sich selbst und versucht die Probleme mit neuer Energie anzugehen. Dabei kommt man sich doch vor wie Sysiphos. Der den schweren Stein immer wieder mit letzter Kraft auf den Berg schleppt und dann jedes Mal wieder erleben muss, wie er wieder hinunter rollt.

Man zweifelt an seinen Fähigkeiten, was man früher mit Elan angehen konnte, ist heute einfach nicht mehr möglich. Es fehlt an der nötigen Konzentration und Leistungsfähigkeit.

Diese Konzentrationsschwäche resultiert meist aus einer emotionalen Erschöpfung und führt am Ende der Skala zu Befunden wie „Burnout“ – jeder Fünfte in Deutschland soll inzwischen schon betroffen sein.

Dieser Weg beginnt am Arbeitsplatz oft mit echter idealistischer Begeisterung. Frustrationen führen dann schnell zu Desillusionierung, man wird apathisch und danach häufig auch depressiv.

Wir suchen hier nach Wegen, den Effekt zu bekämpfen, die Konzentration zu steigern und die Leistungsfähigkeit zu verbessern. Damit man mit gesteigerter Konzentration wieder an seine alte Leistungsfähigkeit anknüpfen kann.

Fünf Basics zur Steigerung der Konzentration

Ob als Schüler oder als Student, ob im Büro oder im Homeoffice: Wer seine Konzentration steigern oder aufrecht erhalten will, sollte die notwendigen Voraussetzungen für ein konzentriertes Arbeiten schaffen. Die nachstehenden Hinweise gehören als Vorbereitung zu den Basics, um Ihre Konzentration steigern und halten zu können: Richten Sie Ihren Arbeitsplatz sinnvoll ein An einem aufgeräumter Schreibtisch hat man weniger Ablenkungen, denn langwieriges Suchen auf der Arbeitsfläche oder gar in Stapeln von Papieren entfällt. Auch die Arbeitsbedingungen sollten stimmen: Die optimale Sitzhöhe, ausreichend Licht, alle benötigten Unterlagen und Hilfsmittel. Je weniger man sich mit all diesen Kleinigkeiten beschäftigen muss, umso leichter wird es jemandem...

Schlafmangel als Konzentrationsbremse

Schlafmangel senkt die Konzentration und die Leistungsfähigkeit. Die Ausschüttung von Hormonen und die Verarbeitung werden beeinträchtigt, und auch der Blutzucker steigt an. Außerdem wird durch den Schlafmangel das Immunsystem geschwächt, was viele Krankheiten zur Folge hat. Wer täglich privat oder beruflich unter Stress steht und im Gegenzug in der Nacht nicht ausreichend erholsamen Schlaf bekommt, dessen Körper wird damit auf die Dauer nicht zurechtkommen. Die Müdigkeit gehört zu den größten Gegnern deiner Konzentrationsfähigkeit! Das ergibt ja auch Sinn, denn wer in der Nacht nicht genügend Energie tankt, kann am nächsten Tag nicht fit sein und auch nicht seine höchstmögliche Konzentration erreichen. Deshalb sollte man...

Der Start in eine Konzentrationsphase

Eine Aufgabe, die volle Konzentration erfordert, braucht auch einen klaren Start. Was auch immer man vorher noch gemacht hast, sollte jetzt abgeschlossen sein und alle Gedanken, die nichts mit der neuen Aufgabe zu tun haben, haben jetzt Pause.  Dinge, die einen nicht loslassen wollen, sollte man einfach kurz aufschreiben. So vergisst man sie nicht, kann sie aber für den Moment erst einmal abhaken. Eventuell noch vorhandene Reste von Stress kann eine kurze Entspannungsübung abbauen. Dazu eigenen sich gut Atemübungen (zum Beispiel die bewusste Bauchatmung), aber auch Achtsamkeitsübungen eignen sich zu diesem Zweck recht gut. Hier eine Liste mit kleinen Aufwärmübung zum Warmlaufen: Man kann...

Studie zur Verbesserung der Konzentration durch Sport

Viele Menschen sehen in Schulfächern wie Sport und Mathematik einen Gegensatz von Körper und Geist. Zum Erfolg in beiden Fächern braucht man durchaus ähnliche Fähigkeiten wie Ausdauer, Leistungswille und last not least gute Konzentration. Eine Studie mit 16 Monaten Laufzeit Die Sportwissenschaftlerin Nadja Walter wollte das näher ergründen und führte dazu eine Studie an fünf Grundschulen in Halle durch. Einige der Klassen erhielten dabei drei Sportstunden pro Woche, während die anderen Schülerinnen und Schüler nur zweimal in der...

Mehr Konzentration am Arbeitsplatz

Die richtige Gestaltung des Arbeitsplatzes Um sich beim Lernen richtig konzentrieren zu können, müssen die Grundvoraussetzungen dafür stimmen. Das beginnt schon beim Arbeitsplatz. Das sollte ein Platz sein, an dem Sie ungestört sind, im Klartext: so wenig störender Lärm wie möglich. Der Arbeitsplatz sollte ausreichen beleuchtet sein - am besten durch Tageslicht. Sollte das nicht ausreicht, helfen zusätzlichen Leuchten. Alle störenden Geräusche und Gegenstände sollten verschwinden, egal ob Bücher oder Zeitschriften, die mit Ihrem aktuellen Projekt nichts...

Nüsse und Beeren statt Traubenzucker

Wenn man der Werbung vertrauen kann, ist Traubenzucker besonders schnell bei einer Konzentrationsschwäche hilft. Eigentlich stimmt das ja auch, allerdings gibt es einen Pferdefuß: Traubenzucker geht zwar schneller ins Blut über als normale Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Reis oder Nudeln, ist dann aber auch recht schnell wieder verbraucht – und das nächste Leistungstief folgt auf dem Fuße. Die bessere Alternative sind Hülsenfrüchte, Beeren und Nüsse. Unter den vielen Nährstoffen der Hülsenfrüchte ist auch ner Nervenbotenstoff Cholin,...

Bessere Ernährung bringt bessere Konzentration

Ob in der Schule oder bei der Arbeit - Konzentrationsschwächen machen unseren Alltag unnötig schwer und führen dazu, dass wir selbst für einfache Aufgaben zu viel Zeit brauchen. Zu den wesentlichen durch uns selbst beeinflussbaren Faktoren, die unsere Konzentration steigern können, gehört unter anderem auch eine geeignete Ernährung. Denn unser Gehirn arbeitet mit den richtigen Lebensmitteln deutlich besser und sorgt so dafür, dass unsere Konzentration uns nicht im Stich lässt. Der richtige Zucker Beispielsweise versorgen uns ein Stück Traubenzucker...

Die Konzentrationsbremse Smartphone

Wenn man sich gerade auf eine Aufgabe konzentriert, kann ein Benachrichtigungston oder das Vibrieren des Smartphones einen schnell aus dem Gedanken- und Arbeitsfluss reißen. Manche Ratgeber sagen dazu ganz lapidar, dass das Smartphone am Arbeitsplatz nichts verloren hat. Als Begründung wird meist angeführt: „Wie willst Du in einen guten Flow kommen, wenn Du alle 10 Minuten eine Benachrichtigung erhältst oder aufs Handy schaust?“ Abschaltung aller Benachrichtigungen nicht mehr sinnvoll Vor einigen Jahren war das vielleicht noch eine...