Seine Konzentration kann man selbst beeinflussen und verbessern. Das geht am einfachsten über die äußeren Faktoren, die sich auf die Konzentration und die Konzentrationsfähigkeit auswirken.

Die wichtigsten Voraussetzungen für hoch konzentriertes Arbeiten im Büro sind relativ einfach zu schaffen:

Ausreichender Schlaf

Voraussetzung für konzentriertes Arbeiten am Tag ist ausreichend Schlaf in der Nacht. Bekommen Körper und Geist nicht die nötigen Ruhepausen, weil man zu wenig schläft oder Nächte durchmacht, wird die Konzentrationsfähigkeit stark reduziert.

Gut eingerichteter Arbeitsplatz

Wenn man sich am Schreibtisch auf seine Arbeit konzentrieren muss, sollte dieser aufgeräumt sein. Für die Arbeit nicht nötige Utensilien oder Accessoires sollten von der Arbeitsfläche verschwinden. Bei Schreibtischarbeiten ist eine gute Ausleuchtung sehr wichtig. Flackernde Lampen und zu kalte oder zu warme Beleuchtung verringern die Leistungsfähigkeit unbewusst.

Freiheit von akustischen Störungen

Das Telefon kann man am Arbeitsplatz eher nicht abschalten, aber Musik aus dem Radio oder ein nebenher laufenden Fernseher oder ähnliche akustische Umweltverschmutzer sollte man am Arbeitsplatz nicht benutzen. In einem Büro, das sich mehrere Leute teilen, kann die Konzentration auch nicht so hoch ausfallen wie in einem Raum, in dem man alleine arbeitet.

Wenn man dann noch das Fenster öffnen und frischen Sauerstoff in den Raum bringen kann, ohne dass sofort Verkehrs- oder Baulärm die Konzentration stört, hat man schon gute Voraussetzungen für konzentriertes Arbeiten geschaffen.

Foto: aboutpixel.de/Benjamin Thorn

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*