Mehr Konzentration am Arbeitsplatz

0
4867

Die richtige Gestaltung des Arbeitsplatzes

Um sich beim Lernen richtig konzentrieren zu können, müssen die Grundvoraussetzungen dafür stimmen. Das beginnt schon beim Arbeitsplatz. Das sollte ein Platz sein, an dem Sie ungestört sind, im Klartext: so wenig störender Lärm wie möglich.

Der Arbeitsplatz sollte ausreichen beleuchtet sein – am besten durch Tageslicht. Sollte das nicht ausreicht, helfen zusätzlichen Leuchten.

Alle störenden Geräusche und Gegenstände sollten verschwinden, egal ob Bücher oder Zeitschriften, die mit Ihrem aktuellen Projekt nichts zu tun haben, oder das Smartphone. Das sollten Sie ausschalten oder es auf lautlos stellen.

Alle nötigen Hilfsmittel sollten schon vorher griffbereit auf dem Arbeitsplatz liegen. Nichts kann die Konzentration mehr stören, als wenn man mittendrin erst einmal aufstehen und erst mal irgendwelche Unterlagen zusammensuchen muss.

Pausen nicht vergessen

Normalerweise halten Konzentrationsphasen zwischen 30 – 60 Min an. Dann ist es wichtig, eine Pause einzulegen. Dafür reichen zehn Minuten völlig aus, und länger als eine Viertelstunde sollten sie auf keinen Fall werden, damit man den Kontext nicht verliert.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

*