Meditation kann eine sehr effektive Möglichkeit sein, Ihre Konzentrationsfähigkeit im Alltag zu verbessern. Für Menschen, die so etwas noch nie gemacht haben, soll diese kurze Anleitung zu Konzentrationsübungen nützlich sein.

Zu Meditationsübungen setzen Sie sich ruhig und entspannt nieder. Meiden Sie alle akustischen Störungen wie Radio oder Fernseher und Umgebungsgeräusche.

Ihre Atmung sollten Sie bewusst so steuern, dass sie langsam einatmen und sich für das Ausatmen doppelt so viel Zeit nehmen. Dabei sollten sie nicht flach, sondern tief in den Bauch hinein atmen (Bauchatmung).

Konzentrieren Sie sich jetzt bei Ihrer Meditation ausschließlich auf Ihre Atmung. Sollten Ihre Gedanken davon abschweifen und sich mit anderen Dingen beschäftigen, lenken Sie sie wieder auf die Atmung zurück.

Wenn Ihnen das sehr schwer fällt, weil die Gedanken in der Stille der Meditationsumgebung leichter “wandern gehen”, kann eventuell eine entspannende Musik dabei helfen.

Mit regelmäßigen Meditationsübungen lässt sich die Konzentrationsfähigkeit deutlich steigern.

Foto: aboutpixel.de / Meditation. © Johanna Fecke

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*