Kaffee und Tee zur Verbesserung der Konzentration

0
6539

Getränke wie Kaffee, Schwarztee und   Grüntee sind schon seit einigen Jahrhunderten auch als recht hilfreiche Mittel zur Verbesserung und Steigerung der Konzentration bekannt und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Es hat schon seinen guten Grund, dass die meisten Menschen heutzutage ihren Tag mit einem dieser aufmunternden Getränke beginnen.

Sowohl Kaffee als auch Tee enthalten Koffein als Wirkstoff

Wer sich fragt, welches der Getränke hier wirksamer ist, muss zunächst mal mit einem verbreiteten Irrtum brechen: Das sogenannte „Teein“, das angeblich statt des Kaffe-Inhaltsstoffes Koffein im Tee stecken soll, ist in Wirklichkeit chemisch betrachtet ebenfalls Koffein.

Kaffe ist am beliebtesten als Starter eines neuen Tages und wird am häufigsten zum Frühstück getrungen. Schwarzer Tee ist aber am Nachmittag merklich effizienter, weil er die Konzentration nachhaltiger steigert.

Tee nicht über drei Minuten ziehen lassen

Bei der Ziehzeit entscheidet sich, ob ein Tee eher aufmunternd oder mehr beruhigend wirkt. Wer mit Tee seine Konzentration verbessern möchte, ist gut beraten, seinen Tee nicht länger als drei Minuten ziehen zu lassen, damit die Koffein-Moleküle nicht zerfallen.

Ziehzeiten von mehr als drei Minuten für Schwarztee oder Grüntee könnten nämlich sonst durchaus zu einem ungewollten Power-Napping führen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

*