Kurz Meditieren steigert Aufmerksamkeit und Konzentration

0
5905

Loto_Padmasana_Jesús BonillaWenn jemand kurz vor einer Prüfung steht, sollte er sich an den letzten Vorbereitungstagen einige kurze Meditationen gönnen – das könnte sich lohnen.

Denn schon vier Tage mit jeweils 20 Training reichen aus, um seine kognitiven Fähigkeiten wie die Aufmerksamkeit und die Konzentration deutlich zu verbessern.

Das haben amerikanische Forscher um Fadel Zeidan von der Wake Forest University School of Medicine in Winston-Salem festgestellt.

Schon vorher hatten Studien gezeigt, dass regelmäßiges Meditieren nicht nur Aufmerksamkeit und Konzentration langfristig verbessert und sogar zu sichtbaren Änderungen in dafür zuständigen Hirnarealen führen kann.

Aber nicht jeder hat Zeit oder Lust, jeden Tag ein bis zwei Stunden dafür zu investieren. Deshalb fragten sich Zeidan und seine Kollegen, ob nicht auch schon ein Kurzprogramm die kognitiven Fähigkeiten deutlich verbessern könnte.

Von ihren Forschungen berichten die Wissenschaftler im Fachmagazin „Consciousness and Cognition“ und geben dort an, dass schon 20 Minuten täglich ausreichen können, um seine geistigen Fähigkeiten deutlich zu verbessern.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

*