Fidget Spinner zur Konzentrationsverbesserung

„Fidget Spinner“ sind seit diesem Jahr der neueste Schrei auf dem Markt. Die kleinen Handkreisel sollen beruhigend wirken, was besonders Kindern zugutekommt.

Der Trend kommt aus den USA und in Deutschland gibt es aufgrund der großen Nachfrage starke Lieferengpässe. Das Wort „fidget“ kann aus dem Englischen mit nervös herumzappeln übersetzt werden. Auf fidgetworld.de findet sich eine große Auswahl an Fidget Spinner.

Funktionsweise des „Spinners“

Die Spinner funktionieren wie ein Kreisel und es gibt sie in den unterschiedlichsten Bauformen. Das standardisierte Konstrukt hat eine dreieckige Bauform und die Mitte des Spinners wird zwischen Daumen und Zeigefinger gehalten. In der Mitte befindet sich das Kugellager und die drei äußeren Flügel werden durch Gewichte, die teilweise zusätzliche Kugellager enthalten, stabilisiert. Mit den anderen Fingern kann der Spinner dann in Rotation gebracht werden. Normalerweise zwirbelt der Kreisel dann zwischen zehn und zwanzig Sekunden in der Hand herum und man kann ihn dann auf der Fingerkuppe balancieren.

Variationen des Fidget Spinners

Die Spinner sind in allen möglichen Ausgaben erhältlich. So gibt es die Spielzeuge in den unterschiedlichsten Farben mit verschiedensten Flügelformen. Darüber hinaus können die Spinner aus Kunststoff oder Metall erworben werden.
Auf dem Schulhof ist der Hype schon so weit fortgeschritten, dass die Schüler die Kreisel sammeln und untereinander tauschen.

Tricks mit den Spinnern

Im Internet finden sich bereits unzählige Videos mit vielen möglichen Tricks, die es mit den Spinnern zu meistern gilt. Von Videos für Anfänger bis hin zu professionellen Tricks finden sich unzählige Variationen.

  • Einige Tricks sind folgende:
    Der Fidget Spinner wird waagerecht zwischen Daumen und Zeigefinger genommen und gedreht. Anschließend probiert man den drehenden Spinner in die andere Hand zu werfen ohne, dass die Rotation unterbrochen wird.
  • Man legt den Spinner auf den Zeigefinger und lässt ihn wieder drehen. Anschließend wird durch einen kleinen Stupser von unten probiert den Kreisel von Finger zu Finger wandern zu lassen.
  • Lasse den Spinner auf dem Zeigefinger drehen, wirf ihn hoch und probiere ihn auf dem Handrücken landen zu lassen. Es können auch verschiedene Finger genutzt werden, um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen.
  • Für Fortgeschrittene: Probiert mit zwei Personen den Spinner wie beim Ballspielen hin und her zu werfen. Noch ausgefallener ist der Versuch den Spinner auf einem Stift zu balancieren und ihn drehen zu lassen.

Die Spinner können also ideal als kleine Ablenkung für zwischendurch genutzt werden. Ob beim Lernen im Studium und der Schule, im Bus oder in der Bahn oder auch während der Arbeit im Büro, sind die Fidget Spinner ein gelungener Zeitvertreib.

Foto: Motion blur and glow amazing fidget spinner © phoenix021 Fotolia.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*