Zwischen Konzentration und Multitasking

MedikamenteWikiCCBYSA3.0_WuerfelMultitasking, also das gleichzeitige erledigen mehrerer Aufgaben, ist in diesen Zeiten immer mehr gefragt. Die Menschen sind always on – und die Smartphones klingeln und vibrieren schon bald im Minutentakt.

Das ist im Grunde ein Killer für jede Konzentration, und in einem solchen Setting sind Konzentrationsschwächen ja eigentlich schon vorprogrammiert, denn Konzentration ist schließlich die Fokussierung auf eine Aufgabe – und nicht auf ein halbes Dutzend…

Immer mehr Menschen glauben, sich durch verschreibungspflichtige Medikamente wie das Amphetamin Ritalin oder gar durch Drogen vom Schwarzmarkt wie Crystal Meth oder andere Aufputschmittel die für die Erledigung ihrer Aufgaben nötige Konzentration auf chemischem Weg zu erreichen – aber das ist mit Sicherheit ein Irrweg.

Eine kurzfristige Stimulanz im Einzelfall ist so zwar möglich, aber die langfristige Einnahme solcher Substanzen ist kontraproduktiv und dazu auch noch enorm gesundheitsschädlich. Eine dauerhafte Steigerung der Konzentration ist so nicht zu erreichen.

Bild: Medikamente / Wikipedia CC BY-SA 3.0 / Würfel

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*