Wechselwirkung zwischen Zucker und Insulin

Wuerfelzucker.Poyraz72.CC4.Viele greifen zur Steigerung von Leistungsfähigkeit und Konzentration zu Glukose, meist in Form von Süssigkeiten, beispielsweise Schokolade. Aber das funktioniert nur sehr kurz, denn Schokolade und Co machen mittelfristig nur müde und unkonzentriert – und haben die bekannten negativen Folgen zum Beispiel für Gewicht und Zähne, die der Zucker nun einmal aufweist.

Der Grund dafür ist die Wechselwirkung zwischen Zucker und Insulin. Der Zucker kommt in konzentrierter Form in den Körper, wodurch die Bauchspeicheldrüse angeregt wird, eine entsprechend hohe Menge von Insulin auszuschütten.

Und genauso schnell, wie der Blutzuckerspiegel angestiegen ist, fällt er dann auch wieder ab, weil das Insulin den Zucker mit derselben Geschwindigkeit abbaut, wie er zugeführt wird. Das Resultat ist ein sehr schneller Rückgang der kurzzeitig erreichten Energie und endet recht umgehend wieder in Müdigkeit und mangelnder Konzentration.

Jetzt drängt das Gehirn den Menschen dazu, erneut  Nahrung aufzunehmen. Man greift automatisch zum nächsten Schokoriegel und der Teufelskreis beginnt wieder von vorne.

Um den Blutzuckerspiegel stabil und damit auch die Konzentration und Leistungsfähigkeit zu erhalten, ist es wichtig, den reinen Zucker in jeder Form zu meiden. Essen Sie stattdessen nur Obst oder andere natürlichen Leckereien wie Honig oder Rübenkraut. Der darin enthaltene Fruchtzucker wird nämlich nur sehr langsam an den Blutkreislauf abgegeben und vermeidet dadurch solche Blutzuckerspitzen mit den fast zwangsweise erfolgenden Freßattacken…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Wechselwirkung zwischen Zucker und Insulin

  1. anna sagt:

    Hier habe ich einige wertvolle Informationen erhalten die bestimmt sehr hilfreich sein werden. Danke dafür.

    Gruß Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*